Logo Hohenstein-Ernstthal Logo Hohenstein-Ernstthal

Unterrichtung der Öffentlichkeit über Lärmkarten

02.04.2018 | Stadtverwaltung informiert

Im Jahr 2005 wurde die Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (EU-Umgebungslärmrichtlinie) in deutsches Recht umgesetzt. Sie schreibt ab 2007 in fünfjährigem Turnus die Erstellung von Lärmkarten in Ballungsräumen sowie im Einwirkbereich von Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Großflughäfen vor.

Dies geschah für Hohenstein-Ernstthal erstmals im Jahr 2013 (siehe Amtsblatt Hohenstein-Ernstthal 03/2013).

Die Kartierungspflicht 2017 umfasste innerhalb des städtischen Territoriums Teile der Hauptverkehrsstraßen BAB 4, B 180, S 242 sowie S 245.

In den Lärmkarten werden die Lärmbelastungen der entsprechenden Geräuschquellen dargestellt und die Zahl der dadurch betroffenen Bewohner ausgewiesen. Die Lärmkarten dienen als Hilfsmittel, um sich einen Überblick über die Geräuschsituation zu verschaffen und bilden die Grundlage für eine sich daran anschließende Lärmaktionsplanung. In Lärmaktionsplänen sind durch die Gemeinden unter Beteiligung der Öffentlichkeit mögliche Maßnahmen zur Verminderung der Geräuschbelastung zusammenzustellen.

Mit Beitrittserklärung der Stadt Hohenstein-Ernstthal zum Rahmenvertrag über die landeszentrale Vergabe der Lärmkartierung 2017 vom 05.11.2015 wurde eine gemeindeübergreifende Lärmkartierung unter Federführung des Sächsischen Städte- und Gemeindetages (SSG) und des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie durchgeführt. 

Ergebnisse der Lärmkartierung, Veröffentlichung

Für alle teilnehmenden Gemeinden liegen detaillierte Lärmkarten für den 24-Stunden-Tag sowie für den Nachtzeitraum vor. Die Lärmkarten wurden an das Umweltbundesamt zur Weiterleitung an die EU-Kommission übermittelt. § 7 der 34. BlmSchV schreibt im Anschluss an die Lärmkartierung eine Information der Öffentlichkeit über die Lärmkarten vor. Diese soll vorzugsweise erfolgen.

Über diesen Link gelangen Sie zu den Ergebnissen der Lärmkartierung 2017 für die Stadt Hohenstein-Ernstthal, die über den landesweiten Kartendienst iDA abrufbar sind. Bitte beachten Sie, dass die Darstellung der Lärmkarten erst ab einem Maßstab von 1:20.000 erfolgt.

Der Entwurf der Lärmaktionsplanung wird in einer öffentliuchen Veranstaltung der Stadt Hohenstein-Ernstthal vorgestellt und beraten. Der Öffentlichkeit wird eine Rederecht eingeräumt.

Für Rückfragen steht Ihnen in der Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal Herr Kemter (Tel.: 03723 402290) zur Verfügung.