Logo Hohenstein-Ernstthal Logo Hohenstein-Ernstthal

Zensus 2022: Noch einige Interviewer in Hohenstein-Ernstthal gesucht

28.04.2022

Achtung: 

Für Hohenstein-Ernstthal werden noch 4 Interviewer gesucht. Das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen informierte kürzlich über die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für unsere Interviewer um pauschal 100 Euro. Insgesamt erhalten sie demnach für das erste Arbeitspaket ca. 550 Euro statt bisher 450 Euro. Das macht optimistisch in Bezug auf noch weitere Interessensbekundungen für die Übernahme eines Ehrenamtes. Auch der finanzielle Anreiz für die Übernahme eines zweiten Arbeitspaketes wurde deutlich erhöht.

„Am Sonntag, den 15. Mai 2022 erfolgt der Startschuss für den Beginn der Interviews an den Haustüren der auskunftspflichtigen Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Zensus (auch Volkszählung genannt). Die Interviewer werden in Limbach-Oberfrohna, Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitz, Gersdorf und Niederfrohna unterwegs sein und sich mittels Terminankündigung in den jeweiliegen Briefkästen ankündigen.

Anbei ein Foto aus der Schulungsveranstaltung der Interviewer am 26. April 2022 aus dem historischen Gemeindesaal des Rathauses Pleißa.

Wir bitten alle zur Auskunft Außerwählten um Ihr Mitwirken und sagen bereits jetzt danke dafür. Danke sagen wir auch an unsere über 65 ehrenamtlich tätigen Interviewer.

Für Fragen steht Ihnen – auch weiterhin - die örtliche Erhebungsstelle zum Zensus im Rathaus Pleißa unter 03722/ 469 38 00 oder unter gern zur Verfügung.

Die im Zensus 2022 zu erhebenden Daten werden anonymisiert und sollen Informationen zur Einwohnerzahl und Gewinnung von Daten zur Bevölkerungsstruktur liefern. Diese Informationen haben einen besonderen Nutzen für unsere Gesellschaft sowie für unsere zukünftigen Generationen und deren Lebensverhältnisse.“